willi gilli

Vita

1951 geboren in Jesenice / Slovenien

1969 Studium der Malerei und Graphik in Stuttgart

1971 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe 
bei Prof. Dieter Krieg und Prof. Markus Lüpertz

1983 Stipendium des Atelierhaus Worpswede

1984

Stipendiat der Yorkshire Art Association
Internationaler Künstleraustausch mit England. Gastlehrtätigkeit am City Polytechnic of Sheffield,
Faculty of Art and Design

1985 Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen

1986 Stipendiumsaufenthalt in Worpswede

1988 Arbeitsstipendium des Ministerium für Kunst
und Wissenschaft Baden-Württemberg

1989 Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe



 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 1999 Workshops und Vorträge an der University
of Southern Queensland / Toowoomba (Australien)

2003 Gastlehrauftrag an der International McGregor Summerschool / Toowoomba, University of Southern Queensland

2004 Installation Glasrelief> Fahnenschwung - Rauten - Würfelspiel >200 x 150 cm, Bretten> Faltenwurf - Geburt der Töne <Freihängende Skulptur a. Holz bemalt und BronzeHöhe 110 cm, Bretten

2006> Sport - Spiel - Ziel - Perforation <Glasmalerei14 teilig,486 x 1568 cmSportanlagen im Grünen, Bretten

2007 Sparda -Classic - Award> vom Leichten und Schweren <Bronze patiniert u. Holz bemalt.


 


 

 


 

 

 


 

 

 2008>vom Brennen und Bewahren < Architekturpreis der RWE für Energieefficiente Gebäude

Installation >M1 - Reisen durch die Tiefe < Bretten; Installation >Spielen und Zielen

2012 Glasfenster in Nordheim, Weingut Willy

2015 Glasobjekt für Sauter Elektrotechnik, Prix Conti Skulpture, France

2017 Glasmalerei der Bäderwelten, Bretten

 

Mitglied im Deutschen Künstlerbund e.V.

Berufsverband Bildender Künstler


 

 




 

 

 


 


 

 

 

 



 

 

 

Mitglied im Deutschen Künstlerbund e.V.

und

Beufsverband Bildender Künstler

 


 

 

 

 



 

 

 

Mitglied im Deutschen Künstlerbund e.V.

und

Beufsverband Bildender Künstler